Trauerfall - was ist zu tun?

Der Tod eines Menschen bereitet den Betroffenen nicht nur Schmerz und Trauer, sondern auch Verwirrung.
Was ist jetzt zu tun? Was muss zuerst erledigt werden. Wer hilft dabei?

  • Verstirbt jemand zu Hause, müssen Sie als erstes einen Arzt verständigen. Nach Möglichkeit sollte es der Hausarzt sein. Dieser hat den Verstorbenen gekannt und es wird ihm anhand des Krankheitsbildes eher möglich sein, den Tod zu bescheinigen.
  • In Notfällen, d.h. wenn jemand plötzlich verstorben ist, sollten Sie unbedingt den Notarzt informieren.

  • Ist jemand im Krankenhaus oder in einem Pflegeheim verstorben, so kümmert sich die Heimleitung in der Regel darum, dass der Tod von einem Arzt dokumentiert wird.

  • Informieren Sie nun uns, Ihr Bestattungsunternehmen Leuschen Trauerberatung & Bestattung. Bei der Kontaktaufnahme können Sie mit uns erste Schritte festlegen, die wir Ihnen gerne erläutern

  • Wenn Sie es wünschen, werden wir die Überführung der/des Verstorbenen einleiten. Dies sollte jedoch nur dann geschehen, wenn ganz besondere Umstände es verlangen, z.B. eine zu kleine Wohnung, ein der Situation nicht entsprechender Ort oder der plötzliche Tod außerhalb der Wohnung.

  • Wenn die örtlichen Gegebenheiten es zulassen, werden wir den Verstorbenen zu Hause ankleiden und in den Sarg betten. Ein Abschiednehmen in Ihrer vertrauten Umgebung ist somit möglich.

  • Zur Planung der weiteren Schritte werden wir uns zu einem Beratungsgespräch verabreden.
  TÜV Siegel   geprüfter bestatter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok