Waldbestattung

Foto eines Baumstammes mit Namensschild des Verstorbenen
Seit 2001 ist es in Deutschland möglich, sich in Begräbniswäldern beerdigen zu lassen. Vorausgesetzt wird eine Kremation. An einem „Gemeinschafts- oder Familienbaum“ wird die Urne beerdigt. Die Stelle der Beisetzung wird mit einem Namensschild gekennzeichnet. Zudem besteht die Möglichkeit der anonymen Urnenbeerdigung zwischen den Bäumen.

Beratungstermin vereinbaren

  TÜV Siegel
  geprüfter bestatter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.